Präsenzunterricht teilweise reduziert

Liebe Schulgemeinde,

so wie es zu erwarten war, steigen nun auch in unserer Schule die gemeldeten positiven Covid-19-Fälle. Aktuell sind es vier Fälle in drei Klassen, was aber große Auswirkungen auf die Lehrerinnen und Lehrer hat, die sich als Kontaktpersonen der Kategorie I in die vorgeschriebene häusliche Quarantäne begeben müssen. (Eltern, deren Kinder in Quarantäne geschickt wurden, finden hier wichtige Informationen.) In diesem Umfang können wir sie nicht vertreten. Wir möchten auch vermeiden, dass wir Kinder in die Schule bestellen, um sie den ganzen Tag über einen Vertretungsplan zu schicken, der völlig instabil ist. Deshalb werden wir Sie und euch in dieser Woche an jedem Tag über die Homepage informieren, welche Klassen wir wann im häuslichen Distanzunterricht* belassen müssen.

Am DIENSTAG, den 10. November 2020 endet der Unterricht wegen des (telefonischen) Elternsprechtags nach der 4. Stunde. Darüber hinaus gelten für die einzelnen Klassen folgende Regelungen:

reduziertes Unterrichtsangebot
Klasse Unterricht Klasse Unterricht
5a nach Plan 8a nach Plan
5b nach Plan 8b nach Plan
5c nach Plan 8c 1. bis 3. Stunde
5d nach Plan 8d nach Plan
6a nach Plan 9a Distanzunterricht
6b nach Plan 9b Quarantäne Distanzunterricht
6c nach Plan 9c nach Plan
6d nach Plan 9d nach Plan
7a Quarantäne Distanzunterricht* 9e nach Plan
7b ab 2. Stunde 10a ab 2. Stunde
7c 2. und 3. Stunde 10b Distanzunterricht
7d Quarantäne Distanzunterricht 10c 1. und 2. Stunde
DK-A Distanzunterricht 10d ab 2. Stunde
DK-B Distanzunterricht 10e nach Plan

(* Beim Distanzunterricht bleiben die Schülerinnen und Schüler zu Hause und lernen über die digitale Lernplattform LOGINEO.)

Wir müssen in dieser Woche von Tag zu Tag neu entscheiden. Dabei versuchen wir natürlich, das Unterrichtsangebot für alle Schülerinnen und Schüler so umfangreich wie möglich zu erhalten. Andererseits sind wir den gesetzlichen Bestimmungen zum Infektionsschutz verpflichtet.

Ich wünsche uns allen, dass wir so schnell wie möglich aus diesem schulischen Alptraum herauskommen und möglichst alle gesund bleiben.

Joachim Blümer
Schulleiter