4. Idee des Tages gegen Langeweile

Die Idee zum Muttertag (oder für einen anderen netten Menschen)

Es ist wieder soweit, am Sonntag den 10. Mai ist Muttertag.

Bestimmt hat der eine oder andere von euch sich schon Gedanken gemacht, wie er oder sie seiner Mutter ein schönes Geschenk machen kann.

Wie wäre es mit selbstgebastelten Glückskeksen aus Papier? Was den Glückskeks aus Papier so besonders macht, sind die kleinen Botschaften, die in ihm versteckt sind. Entweder ihr füllt sie mit netten Sprüchen oder mit Gutscheinen für eure Mutter (z.B. Staubsaugen, usw.).

1. Alles, was ihr dafür braucht:

  • Papier (optimal in verschiedenen Farben oder mit Mustern)
  • eine Schere
  • eine Tasse oder ein Glas (je größer der Kreis, desto größer die „Kekse“)
  • Flüssigkleber
  • Filz- oder Buntstifte   ... und los geht’s.

2. Zeichnet mit Hilfe einer Tasse oder eines Glases Kreise auf das Papier und schneidet sie aus. Nehmt ein Blatt Papier, schneidet Streifen aus und schreibt eure Botschaften oder Gutscheine darauf. Orientiert euch für die Länge der Streifen ungefähr an der Hälfte des Kreises (siehe Bild 6). Malt an der äußeren rechten Ecke ein Symbol wie ein Herz, Kleeblatt, ... . Es ragt später aus dem Keks heraus.

3. Jetzt geht es ans Falten! Vielleicht schneidet ihr ein paar zusätzliche Kreise aus, um das Falten erst einmal zu üben! Zunächst müsst ihr den Kreis einmal zur Hälfte falten.

4. Faltet den Kreis auseinander. Achtet darauf, dass die Knicklinie wie auf dem Bild (4) liegt.

5. Nehmt den Kreis auf und drückt die äußeren linken und rechten Punkte zusammen, so dass von der Seite ein Halbkreis entsteht.

6. Jetzt werden die Streifen eingelegt.

7. Mit Daumen und Zeigefinger weiterhin die Knickkante zusammenhalten und mit dem Zeigefinger der anderen Hand in die Mitte des Kekses drücken, so dass der Keks sich zusammenfaltet (das ist etwas kompliziert). Manchmal hilft es, den Keks noch einmal mit dem Finger von innen auszubeulen.

8. Einen Tropfen Kleber darauf geben und leicht zusammendrücken.

9. Wer nicht so lange warten möchte, bis der Kleber getrocknet ist, klemmt den Keks z.B. in einen Tassenhenkel.

 

Ihr könnt die Kekse in eine Klarsichttüte füllen und mit einem Band verschließen oder den Frühstückstisch schön decken und sie auf den Teller legen.

 

(Weitere Anleitungen und Erklärungen findet ihr auch im Internet unter dem Suchbegriff "Glückskekse basteln", z.B. bei  mrsberry.de)

 

Viel Spaß beim Basteln
H. Marienhagen