der komplette Jahrgang 10 nimmt Abschied

Letzter Schultag der Zehntklässler

Am 23. Juni hatten unsere Zehntklässler ihren letzten Schultag an der THS. Traditionell dürfen sie an diesem Tag für zwei Schulstunden die Regie übernehmen und ihre jüngeren Mitschüler und Lehrer mit ein paar Spielen unterhalten. Diese Möglichkeit ließ sich natürlich auch der aktuelle Jahrgang nicht nehmen.

Während sich in den Vorjahren oft die Lehrer untereinander duelliert bzw. gemessen hatten, stand diesmal eher der Wettkampf Schüler gegen Lehrer im Mittelpunkt: u.a. in den Disziplinen Geschicklichkeit (als siamesische Zwillinge), Tanz und Rap. Zunächst konnten die Lehrer in einigen Duellen die Oberhand behalten. Doch ausgerechnet als es darum ging, den in einem Schlafsack gefesselten Schulleiter zu befreien, schien sich das Blatt zu wenden. (Oder die Jury war plötzlich nicht mehr ganz unparteiisch ...) So hätte die Veranstaltung fast ein tragisches Ende genommen (siehe Foto-Galerie), doch am Ende hatten die Zehntklässler doch noch ein Einsehen mit den Lehrern und ihrem Chef.

Zu guter Letzt fanden sich alle 10. Klassen für das traditionelle gemeinsame Abschiedslied auf der Bühne ein. Und während die Veranstaltung zu Beginn noch von ausgelassenen "Nie wieder THS!"-Rufen begleitet wurde, war nun so manche Träne zu sehen. Das spricht dafür, dass am Ende einer sechsjährigen Realschulzeit doch die positiven Erinnerungen überwiegen.