Weltklasse-Judo in Düsseldorf

Schülerinnen und Schüler des Judo-Projektes der Jahrgangsstufe 5 besuchen den Judo Grand Slam

Vom 22. bis 24. Februar 2019 war der ISS Dome in Düsseldorf wieder Schauplatz des Judo-Grand-Slams in Deutschland. Düsseldorf ist einer von sechs Austragungsorten der Grand-Slam-Reihe. Das Judo-Highlight in Deutschland wird in einem Atemzug mit Paris, Osaka, Baku, Jekaterinburg und Abu Dhabi genannt.
Da wir im Judo-Projekt diese faszinierende Sportart bereits kennengelernt und ausprobiert haben, wollten wir die Gelegenheit nutzen und am Freitag, dem 22.02.2019, mit allen Schülerinnen und Schülern des Judo-Projektes nach Düsseldorf fahren. Hier trafen Olympiasieger, Welt- und Europameister aufeinander … und wir waren dabei!

Begrüßt wurden unsere Schülerinnen und Schüler bei ihrer Ankunft von „Yoko“, dem DJB-Maskottchen, der sich auch für ein Erinnerungsfotos zur Verfügung stellte (siehe Fotogalerie) und allen einen kurzweiligen Tag in Düsseldorf wünschte. Dann ging es zu unseren Plätzen im Fan-Block des ISS Domes.

Gekämpft wurde ab 8 Uhr auf drei Matten gleichzeitig. Bei den Frauen starteten am ersten Tag die Gewichtsklassen bis 48, 52 und 57 kg und bei den Männern bis 60 und 66 kg. Leider schied die amtierende deutsche Meisterin bis 52 kg, Verena Thumm, schon in der ersten Runde gegen Majlinda Kelmendi aus dem Kosovo aus. Das hielt sie allerdings nicht davon ab, anschließend mit unseren Schülerinnen und Schülern Fotos zu schießen und Autogramme zu verteilen.

Schnell hatten auch die anderen Schülerinnen und Schüler die anfängliche Scheu überwunden und baten die Athletinnen und Athleten um Unterschriften und das eine oder andere Selfie. Einige konnten am DJB-Jugendstand beim Glückrad sogar einen kleinen Preis gewinnen.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass unsere deutschen Athletinnen und Athleten am Ende drei Medaillen gewonnen haben. Herzlichen Glückwunsch und “Rei“!