Neuigkeiten

Doch keine geteilten Klassen

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie aus den Medien erfahren haben, wurde das sogenannte „Solinger Modell“ durch die Landesregierung abgelehnt. Danach hätten wir in den nächsten Wochen mit geteilten Lerngruppen gearbeitet. Einerseits ging es darum, die Zahl der Kontakte nicht nur in den Schulen sondern auch in den Bussen und an den Haltestellen zu reduzieren. Andererseits wäre der wiederholte Wechsel von Distanz- zu Präsenzunterricht für uns alle eine gute Möglichkeit gewesen, das Thema „Digitales Lernen“ weiterzuentwickeln. Wir hatten uns hierzu organisatorisch gut aufgestellt, jetzt fahren wir alles wieder zurück. Ich bedauere diese Entwicklung.

Natürlich gehen die erhöhten Infektionszahlen und die damit verbundenen Quarantänebestimmungen auch nicht an unserer Schule spurlos vorbei. Stand 05.11.2020 befinden sich eine Klasse, ein Kurs und acht Lehrkräfte in häuslicher Quarantäne. Damit ist natürlich vorprogrammiert, dass unser Stundenplan kräftig geschüttelt wird. Vertretungsregelungen und Unterrichtsausfälle werden unvermeidbar. Das missfällt uns sehr, aber zumindest sind wir mit diesen Problemen nicht allein. Auch aus den anderen Solinger Schulen erreichen uns täglich diese Nachrichten.

Uns bleibt nur die Hoffnung, dass es nicht noch dramatischer wird. Darüber hinaus sehnen sich alle nach einem ganz normalen Schulbetrieb mit allem, was Schule eigentlich ausmacht.

Auch unser traditioneller Tag der offenen Tür für die Eltern und Kinder der 4. Klassen, der am 07.11.2020 stattgefunden hätte, musste abgesagt werden. Wir haben damit begonnen, Einzeltermine für Eltern und Kinder anzubieten. Hier besteht die Möglichkeit, die Schule kennenzulernen und alle Fragen loszuwerden. Wir laden alle interessierten Eltern und Kinder hierzu herzlich ein. Einen Termin erhalten Sie über das Sekretariat der Schule (0212-659800).

Passen Sie auf sich auf,

Joachim Blümer, Schulleiter

Bl

Tag der offenen Tür

Liebe Eltern der 4. Klassen,

die aktuellen COVID-19-Infektionszahlen zwingen uns, das Angebot zum Kennenlernen unserer Schule noch einmal zu verändern. Nachdem ich Sie schon vor einigen Wochen darüber informiert hatte, dass viele Solinger Schulen den „Tag der offenen Tür“ in veränderter Form anbieten müssen, hat die Stadt Solingen in dieser Woche entschieden, dass in den Schulen keine Informationsveranstaltungen in größeren Gruppen stattfinden dürfen. Diese Entscheidung begrüßt die THS in der aktuellen Situation.

Deshalb bieten wir Ihnen an, einen persönlichen Termin mit Ihnen und Ihrem Kind unter Beachtung der gelten Hygienemaßnahmen mit einem Mitglied der Schulleitung zu vereinbaren. Bitte melden Sie Ihr Interesse im Sekretariat telefonisch (0212-65 98 00) oder über eine Mail (sekretariat@ths-solingen.de) an, wir setzen uns danach mit Ihnen persönlich in Verbindung.

Die zahlreichen Eltern, die sich bereits in unserer Schule gemeldet haben, werden von uns ab sofort persönlich kontaktiert.

Bl

Neustart unter besonderen Bedingungen

Wie bereits vor den Ferien im Elternrundbrief zu lesen war, starten wir nach den Herbstferien mit einem neuen Stundenplan und einem veränderten Zeitraster.
Außerdem hat das Schulministerium auf die deutlich angestiegenen COVID-19-Infektionszahlen in Nordrhein-Westfalen reagiert: ab sofort herrscht wieder Maskenpflicht auf dem gesamten Schulgelände, also auch im Unterricht. (Lediglich zum Essen und Trinken auf dem Hof und in der Mensa dürfen die Masken abgesetzt werden.) Die Schülerinnen und Schüler sollten sich auch auf etwas kältere Raumtemperaturen einstellen, weil wir auch bei niedrigen Außentemperaturen gehalten sind, regelmäßig zu lüften.
Da Solingen zurzeit leider ein Corona-Hotspot ist, ist es sicherlich in unser aller Interesse, diese Vorgaben auch konsequent umzusetzen. Wir wünschen allen Schülern und Lehrern trotz der widrigen Umstände einen guten Neustart.

Hk

Verkehrshelfer-Schulung

Erhöhte Polizei-Präsenz vor der THS am Freitag, den 4. September. Was war geschehen?
Zunächst noch nichts dramatisches: Unsere angehenden Verkehrshelfer durften sich von der Polizei für ihre verantwortungsvolle – und nicht immer leichte – Aufgabe schulen lassen. Denn die Verkehrssituation auf der Felder Straße kann man insbesondere zu den Stoßzeiten als angespannt bezeichnen.
Zur Entspannung können übrigens auch alle Eltern beitragen, wenn sie darauf verzichten, ihre Kinder mit dem Auto zur Schule zu fahren, vor allem nicht bis direkt vor die Schule.

Hk

Weiterlesen

Potenzialanalyse in Klasse 8

In der ersten Woche nach den Herbstferien werden unsere Achtklässler im Klassenverband die sogenannte Potenzialanalyse durchführen. Hierbei sollen mit Hilfe von externen Fachleuten die Stärken und Neigungen der Schüler im Hinblick auf mögliche Berufsfelder herausgearbeitet werden. Da der Elternabend zur Berufsorientierung in Klasse 8 in diesem Jahr nicht stattfinden kann, stellt das Bergische Institut für Weiterbildung den Eltern und Schülern vorab eine digitale Präsentation zur Verfügung, die die wesentlichen Informationen enthält.

Hk