Neuigkeiten

Aktuelle Regelungen für Sportunterricht und Co.

Am FREITAG, den 27. November, werden die Klassen 8a, 9d, 9e und 10a online beschult.

Der Sportunterricht aller Klassen findet ab sofort nicht mehr in den Turnhallen, sondern bei gutem Wetter draußen (in Form von Spaziergängen) und ansonsten im Klassenraum statt. Die Schülerinnen und Schüler benötigen hierzu kein Sportzeug.

Lediglich der Schwimmunterricht in der Klingenhalle wird weiterhin planmäßig durchgeführt.

Hk

Ablaufschema bei Auftreten von Erkrankungsfällen mit Covid-19

in weiterführenden Schulen in Solingen (Stand: 05.11.2020)

Sehr geehrte Eltern,

wir alle haben in den vergangenen Tagen erfahren müssen, mit welcher Geschwindigkeit sich die Gruppe vergrößert hat, die in eine häusliche Quarantäne wechseln musste. Das lag auch daran, dass die Aussagen aus dem Stadtdienst Gesundheit einerseits einen Interpretationsspielraum zuließen und andererseits die Grenzziehung zu Quarantänemaßnahmen sehr ausgeweitet hat. In anderen Kommunen hat es hierbei andere Abläufe und Entscheidungen gegeben.

Die häusliche Quarantäne stellt einerseits einen hohen Infektionsschutz dar, gleichzeitig liegt in ihr aber auch ein Eingriff in die persönlichen Grundrechte. Bei Schülerinnen und Schüler bedeutet eine häusliche Quarantäne zusätzlich einen teilweisen Ausschluss vom schulischen Bildungsangebot.

Der Stadtdienst Gesundheit war in den vergangenen Wochen kaum noch in der Lage, die Rückverfolgung zu leisten bzw. die Kommunikation mit den Betroffenen zeitnah sicherzustellen. In den letzten Tagen musste bereits auf eine Selbsteinschätzung zurückgegriffen werden, die uns allen aber keine verlässliche Grundlage liefert.

Die Stadt Solingen hat aus diesen Gründen in ihrem Schreiben vom 05.11.2020 eine Schärfung der Aussagen zu erforderlichen Quarantänemaßnehmen vorgenommen. Personen der Kategorie II (keine Quarantäneanweisung) sind alle Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, in deren Unterricht sichergestellt ist:

  1. Umsetzung eines adäquaten Lüftungskonzepts
  2. Durchgehendes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Unterricht

Die Schulleitung geht bei weiteren Entscheidungen davon aus, dass in allen Unterrichtsstunden die beiden Bedingungen durchgehend erfüllt werden. Das erleichtert alle Abläufe deutlich. Personen der Kategorie II wird empfohlen:

  • einen Covid-19-Test zu machen
  • Selbstmonitoring zu betreiben (Habe ich Covid-19 Symptome?)
  • Risikogruppen zu meiden (Besuche im Altenheim etc.)

Über schulische Lüftungskonzepte finden sich zahlreiche Hinweise im Netz, die Kernaussage lautet: „Klassenräume regelmäßig alle 20 Minuten für etwa fünf Minuten bei weit geöffneten Fenstern zu lüften.“ Wir verfügen in allen Unterrichtsräumen über Fensteranlagen, die das ermöglichen.

Die bis zum 09.11.2020 ausgesprochenen Quarantänemaßnahmen haben bis zu ihrem Ablauf Bestand.

 

Mit freundlichen Grüßen

Joachim Blümer
Schulleiter

Bl

Präsenzunterricht teilweise reduziert

Liebe Schulgemeinde,

so wie es zu erwarten war, steigen nun auch in unserer Schule die gemeldeten positiven Covid-19-Fälle. Aktuell sind es vier Fälle in drei Klassen, was aber große Auswirkungen auf die Lehrerinnen und Lehrer hat, die sich als Kontaktpersonen der Kategorie I in die vorgeschriebene häusliche Quarantäne begeben müssen. (Eltern, deren Kinder in Quarantäne geschickt wurden, finden hier wichtige Informationen.) In diesem Umfang können wir sie nicht vertreten. Wir möchten auch vermeiden, dass wir Kinder in die Schule bestellen, um sie den ganzen Tag über einen Vertretungsplan zu schicken, der völlig instabil ist. Deshalb werden wir Sie und euch in dieser Woche an jedem Tag über die Homepage informieren, welche Klassen wir wann im häuslichen Distanzunterricht* belassen müssen.

Am DIENSTAG, den 10. November 2020 endet der Unterricht wegen des (telefonischen) Elternsprechtags nach der 4. Stunde. Darüber hinaus gelten für die einzelnen Klassen folgende Regelungen:

Bl

Weiterlesen

Doch keine geteilten Klassen

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie aus den Medien erfahren haben, wurde das sogenannte „Solinger Modell“ durch die Landesregierung abgelehnt. Danach hätten wir in den nächsten Wochen mit geteilten Lerngruppen gearbeitet. Einerseits ging es darum, die Zahl der Kontakte nicht nur in den Schulen sondern auch in den Bussen und an den Haltestellen zu reduzieren. Andererseits wäre der wiederholte Wechsel von Distanz- zu Präsenzunterricht für uns alle eine gute Möglichkeit gewesen, das Thema „Digitales Lernen“ weiterzuentwickeln. Wir hatten uns hierzu organisatorisch gut aufgestellt, jetzt fahren wir alles wieder zurück. Ich bedauere diese Entwicklung.

Natürlich gehen die erhöhten Infektionszahlen und die damit verbundenen Quarantänebestimmungen auch nicht an unserer Schule spurlos vorbei. Stand 05.11.2020 befinden sich eine Klasse, ein Kurs und acht Lehrkräfte in häuslicher Quarantäne. Damit ist natürlich vorprogrammiert, dass unser Stundenplan kräftig geschüttelt wird. Vertretungsregelungen und Unterrichtsausfälle werden unvermeidbar. Das missfällt uns sehr, aber zumindest sind wir mit diesen Problemen nicht allein. Auch aus den anderen Solinger Schulen erreichen uns täglich diese Nachrichten.

Uns bleibt nur die Hoffnung, dass es nicht noch dramatischer wird. Darüber hinaus sehnen sich alle nach einem ganz normalen Schulbetrieb mit allem, was Schule eigentlich ausmacht.

Auch unser traditioneller Tag der offenen Tür für die Eltern und Kinder der 4. Klassen, der am 07.11.2020 stattgefunden hätte, musste abgesagt werden. Wir haben damit begonnen, Einzeltermine für Eltern und Kinder anzubieten. Hier besteht die Möglichkeit, die Schule kennenzulernen und alle Fragen loszuwerden. Wir laden alle interessierten Eltern und Kinder hierzu herzlich ein. Einen Termin erhalten Sie über das Sekretariat der Schule (0212-659800).

Passen Sie auf sich auf,

Joachim Blümer, Schulleiter

Bl

Tag der offenen Tür

Liebe Eltern der 4. Klassen,

die aktuellen COVID-19-Infektionszahlen zwingen uns, das Angebot zum Kennenlernen unserer Schule noch einmal zu verändern. Nachdem ich Sie schon vor einigen Wochen darüber informiert hatte, dass viele Solinger Schulen den „Tag der offenen Tür“ in veränderter Form anbieten müssen, hat die Stadt Solingen in dieser Woche entschieden, dass in den Schulen keine Informationsveranstaltungen in größeren Gruppen stattfinden dürfen. Diese Entscheidung begrüßt die THS in der aktuellen Situation.

Deshalb bieten wir Ihnen an, einen persönlichen Termin mit Ihnen und Ihrem Kind unter Beachtung der gelten Hygienemaßnahmen mit einem Mitglied der Schulleitung zu vereinbaren. Bitte melden Sie Ihr Interesse im Sekretariat telefonisch (0212-65 98 00) oder über eine Mail (sekretariat@ths-solingen.de) an, wir setzen uns danach mit Ihnen persönlich in Verbindung.

Die zahlreichen Eltern, die sich bereits in unserer Schule gemeldet haben, werden von uns ab sofort persönlich kontaktiert.

Bl